Wetter Sapa Vietnam – Wann ist die beste Reisezeit?

Sapa gehört zu eines der beliebtesten Reiseziele in Vietnam. Die Umgebung um Sapa über den Muong Hoa Tal Richtung Topas Ecolodge ist atemberaubend schön. Damit dein Vietnam Urlaub in Sapa nicht von schlechtem Wetter überrascht wird, solltest vor deiner Reise einen Blick auf das aktuelle Wetterbericht schauen. In diesem Vietnam Reiseführer wirst du Sapa in den einzelnen Jahreszeiten kennen lernen. Die wirst bald feststellen, dass Sapa zu jeder Zeit seinen besonderen Reiz hat.

Allgemeine Information zum Wetter in Sapa

Das Wetter in Sapa ist warm und gemäßigt. Alle angegebenen Werte sind nur durchschnittliche Werte. Die Durchschnittstemperatur liegt zwischen 15°C und 18°C.

Der Frühling geht von Februar bis April, wobei es in Februar noch relativ kalt ist. Oft liegt die ganze Stadt Sapa verhüllt im dichten Nebel. Die warmen Monate in Sapa sind von Mai bis September, wobei diese Zeit mit der allgemeinen Regenzeit in Vietnam zusammenfällt. Mitte Herbst bis Ende Herbst kühlt die Temperatur ab und Regen wird immer schwächer. Im Winter (Dezember bis Februar) ist das Wetter in Sapa oft kalt und neblig mit gelegentlichem Schneefällen.

Nachfolgend werden die Temperaturen in Grad Celcius, das Tageslicht in Stunden und die Regentage pro Monat in einem Klimadiagramm und im Details in einer Tabelle  festgehalten.

Klimadiagramm Sapa Vietnam
Klimadiagramm Sapa, Vietnam
Klimatabelle Sapa, Vietnam
Klimatabelle Sapa, Vietnam

Weitere Informationen gibt es auf climate-data.org.

Das Wetter in Sapa in den einzelnen Jahreszeiten

Für Vietnamesen gibt es zu jeder Jahreszeit etwas Besonderes in Sapa zu sehen: Im Frühling die schönen Blütenbäume, im Sommer die grünen Reis- und Teeterrassen und die Wasserfälle, im Herbst die goldene Landschaft und im Winter die Berglandschaft unter Schnee.

Frühlingserwachen mit Kirsch- und Pflaumenblüten

Das Wetter von Sapa im Frühling (Februar-April) ist warm und angenehm. Kirsch- und Pflaumenblüten wachsen abwechseln zwischen den grünen Tee- und Reislandschaften. Leider ist im Frühling sehr viel Nebel, sodass man nicht immer das Glück hat, diese märchenhafte Wunder zu erleben . Die Temperaturen im Frühling liegen zwischen 14° und 20°C.

Der Frühling in Sapa Vietnam: Kirschblüte auf dem Tee-Berg-Landschaft
Der Frühling in Sapa Vietnam: Kirschblüte auf dem O-Long-Tee-Berg

Saftig grüne Berge und Täler im Sommer

Der Sommer (Mai-August) fällt genau in die Regenzeit Sapas. Das Wetter in Sommer ist geprägt von viel Regen, wobei die schlimmsten Regenfälle im Juni bis August sind. Dafür gibt es im Sommer die vielfältigsten exotischen Früchte. Auf dem Sapa Markt kannst du sie alle probieren. In allen möglichen Grüntönen präsentieren Berge und Täler ihren Pracht. Wenn man Glück hat, bleibt der Regen während des Urlaubs größtenteils fern, sodass man die Schönheit Sapas in vollen Zügen genießen kann. Die Wasserfälle sind im Sommer besonders durchflutet, was zu einer Augenschmaus wird. Man erwartet Temperaturen zwischen 23° bis 24°C.

Sapa im Sommer: herrlich grüne Berglandschaft
Sapa im Sommer: herrlich grüne Berglandschaft

Goldene Reisterrasse im Herbst

In Sapa ist das Wetter im Herbst (September-Oktober) herrlich schön. Anfang September färbt sich die Reistreppen langsam gold und verwandelt Sapa in eine gold-grüne Bilderbuch. Der Regen lässt sich im September immer noch bemerkenswert oft blicken, aber im Oktober wird er deutlich schwächer. Die Temperaturen bleiben warm bei 20° bis 23°C. Zwar gibt es im September noch verhältnismäßig viel Regen, aber wer die ungepflügten Reis- und Teefelder sehen will, sollte dies schnell tun, denn im Oktober könnte die Ernte bereits abgeschlossen sein, sodass man von den schönen Reisfeldern nichts mehr sehen kann.

Sapa: Goldene Landschaft im Herbst
Sapa: Goldene Landschaft im Herbst

Kalte Winter mit gelegentlichem Schneefall

Das Wetter von Sapa im Winter (November-Januar) ist trüb, grau und kalt. Der einzige Vorteil im Winter ist, dass er genau mit der Trockenzeit zusammenfällt und deswegen kaum Regen in Sicht ist. Besonders viel wird man aber von der schönen Reisterassen und Teebergen nicht sehen können. Dafür müsste man im Sommer oder Anfan September nach Sapa fahren. Die Temperaturen können bis zum Gefrierpunkt sinken. Es ist oft kühl und nebelig, gelegentlich kann es sogar zum Schneefall kommen. Das ist jedes mal eine Sensation für die Vietnamesen, da sie nur selten und nur in den nördlichsten Gebirgen Vietnams Schnee zu Gesicht bekommen. Für den europäischen Touristen ist es eher unspektakulär. Schnee gibt es in Europa zu genügend. Deswegen würde ich euch davon abraten in den Wintermonaten nach Sapa zu fahren.

Sapa: Schneefall im Winter
Sapa: Schneefall im Winter

Kirschblüten zwischen den Tee-Bergen im Frühling

Der Frühling sieht etwas freundlicher aus, aber dennoch verbirgt sich die berühmte Tee- und Reisterrasse unter Nebel. Wenn die Sonne endlich mal aus den Wolken hervorlugt, sieht man eine bildschöne Landschaft auf dem Teeberg O Long. Kirschblüten werden hier an den Seiten der Gehwege gepflanzt. Die zarten, rosanen Blüten stehen im Kontrast zum grünen Teegarten und verleiht der Landschaft mehr Farbe und Lebendigkeit. Der leichte Nebel im Hintergrund macht das ganze nur noch märchenhafter.

Der Frühling in Sapa Vietnam: Kirschblüte auf dem O-Long-Tee-Berg
Der Frühling in Sapa Vietnam: Kirschblüte auf dem O-Long-Tee-Berg

In unserem Beitrag „Klima Vietnam“ wirst du mehr über das Klima in den einzelnen Regionen von Vietnam erfahren.

Beste Reisezeit für Sapa

Wer die Reisterrassen in ihrer vollen Pracht bewundern möchte, sollte Sapa in den Sommermonaten und Anfang September besuchen. Im Sommer wird man zwar öfters vom Regen überrascht, dafür ist aber die Landschaft umso grüner, wenn die Sonne aus den Wolken hervorlugt. Als wir während der Sommerzeit in Sapa waren, war das Wetter herrlich. Die Luft in den Bergen war rein und die Landschaft war eine Augenweide.

Während der Erntezeit im September  ist Sapa ebenfalls wunderschön romantisch, weil die Landschaft sich in eine goldene Welt verwandelt. Deswegen ist der September meine Lieblingsjahreszeit für Sapa.

Ich würde meine Sapa Reise eher so planen: Entscheide dich, ob du im Sommer oder im September nach Vietnam fahren willst. Schaue kurz vor Abflug die aktuellen Wettervorhersage an und plane erst dann deine Reise nach Sapa. So gehst du eher auf der sicheren Seite, dass du nicht mitten im Regenwetter da oben bist. Man müsste bei dieser Art von Planung etwas flexibler vorgehen, aber die meisten, die lange vorausplanen, werden meist vom schlechtem Wetter überrascht. Sapa ist leider ein regenreiches und nebelreiches Land, was das Planen sehr erschwert.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Teilen
Twittern
WhatsApp
Pin