Da Nang Vietnam – Sehenswürdigkeiten, Strand, Wetter

Da Nang gehört zu meinen Lieblingsstädten in Vietnam und ist ein Ort, wo ich mich immer wieder gerne zurückziehe: Die Luft hier ist nicht so stickig wie in anderen Städten. Das Wetter ist vergleichsweise angenehm. Die Temperaturen können schon sehr hoch ansteigen, aber am Abend kühlt es sich alles wieder ab. Insgesamt ist es nicht zu schwül, gerade gut genug, um sich wohl zu fühlen. Diebstahlfälle sind hier kaum vorhanden. Im Folgenden liste ich euch eine Reihe von Sehenswürdigkeiten auf, die ihr euch in Da Nang anschauen könnt. Weiter unten findet ihr Informationen zu der Stadt selbst, zum Wetter und zur beste Reisezeit. Im Anschluss gibt es eine kurze Beschreibung für die Anfahrt.

Da Nang Karte

Da Nang ist eine Küstenstadt in Zentralvietnam und liegt direkt am Meer. Auf der Karte unten kannst du dich orientieren, wo Da Nang genau liegt. Die Stadt verfügt über einen Naturhafen, was sie einst zum wichtigen Handelspunkt am Pazifischen Ozean machte. Nachdem Hoi An versandet war, löste Da Nang sie als wichtige Hafenstadt ab. 2017 zählte Da Nantg 1,064 Millionen Einwohner (2017) und ist damit die viertgrößte Stadt in Vietnam.

Da Nang Karte
Da Nang Karte

Die Küstenstadt ist ein beliebter Ausgangspunkt für Besuche in den benachbarten Städte und Sehenswürdigkeiten. Nach Hue sind es beispielsweise ca. 93,2 km oder nach Hoi An ca. 28,5 km. Im Norden schließt sich der Hai Van Pass als natürliche Wetterscheide an. Von dort aus hat man einen tollen Ausblick auf die Da Nang Bucht und die Mamorberge. Auch der berühmte Wellnessort Ba Na mit dem neu erbauten golden Bridge liegt in unmittelbarer Nähe.

Da Nang Bridge – die Drachenbrücke

Die schönste Sehenswürdigkeit innerhalb der Innenstadt von Da Nang Vietnam ist die berühmte Drachenbrücke (Cầu Rồng). Sie fällt sofort im Stadtbild auf. Besonders schön anzusehen ist sie bei Abenddämmerung, wenn sie von allen Seiten in verschiedenen Farben beleuchtet wird. Die 15.000 LED-Lichter mit wechselnden Farbspielen haucht dem Drache Leben ein und lässt ihn lebendiger wirken.

Ich gehe am Abend gern entlang des Ufers spazieren und schaue mir die Drachenbrücke aus der Ferne an, denn nur dann kann man sie am besten im Ganzen bewundern. Oder ich setze mich in einem Café oder Street Food Laden rein und genieße den Anblick.

Nicht nur bei Nacht, sondern auch bei Tag sieht die Brücke allein sehr spektakulär aus. Zu Recht ist sie das Wahrzeichen von Da Nang.

Feuer speiende Drache am Wochenende

Drache speit Feuer in Da Nang
Da Nang. Am Wochenende kann man den Drachen beim Feuer- und Wasser speien zusehen.

Am Wochenende ist es um die Brücke ziemlich voll. Touristen und Einheimische drängen sich vor allem am Kopfende des Drachens, um ihn beim Feuerspeien zu beobachten. Rechts und links auf den Gehwegen der Brücke tummelt sich ebenfalls eine große Menschenmenge. Das Spektakel beginnt pünktlich um 21 Uhr und dauert nur wenige Minuten: 2 Minuten Feuer und anschließend 3 Minuten Wasser. Wer direkt auf der Brücke steht, kann schon leicht nass gespritzt werden. Die Straßen sind zu dieser Zeit für alle Autos und Motorräder gesperrt.

Informationen zu der Brücke

Die Drachenbrücke ist die sechste Brücke am Hàn Fluss (Sông Hàn). Die Bauarbeit der Brücke begann am 19. Juli 2009. Fast vier Jahre später, am 29.03.2013 wurde sie geweiht und symbolisiert zugleich das 38-jährige Jubiläum seit Ende des Vietnamkrieges. Mit 666m ist die Brücke nicht all zu lang, dafür schön breit, sodass hier Autos und Motorräder auf 6 Spuren vorbeifahren können. An den Seiten gibt es Gehwege für Fußgänger und Radfahrer.

Diese moderne Brücke bildet zugleich den kürzesten Weg vom internationalen Flughafen Da Nang zu den Hauptstraßen der Stadt. Des Weiteren führt die Brücke direkt zu den Stränden My Khe und Non Nuoc, die am östlichen Stadtrand liegen.

Die Kosten für die Drachenbrücke betrugen 88 Millionen USD. Der Entwurf stammt von dem US-amerikanischen Ingenieurbüro Ammann & Whitney Consulting Engineers und der Louis Berger Group.

Love Bridge Da Nang – für Romantiker unter euch

Love Bridge in Da Nang
Die Liebesbrücke ist besonders bei asiatischen Touristen beliebt.

Die schönsten vietnamesische Liebesfilme aus der Neuzeit wurden auf der Liebes Brücke von Da Nang gedreht. Besonders unter asiatischen Urlaubern ist die Liebesbrücke beliebt. Ich weiß nicht, ob Europäer Gefallen daran finden können, oder ob sie ihnen zu gewöhnlich, zu voll und zu kitschig wird. Wie auch immer, die Liebesbrücke (Cầu Tình Yêu) in Da Nang liegt in unmittelbarer Nähe der Drachenbrücke (Kopfende des Drachens).

Die Love Bridge ist nicht besonders lang. Tagsüber für mich persönlich viel zu überfüllt. Wer es schafft ganz in der früh oder ganz spät am Abend hier zu sein, wird die Brücke vielleicht für sich allein haben. In diesem Fall ist es auf der Brücke echt schön. Man hat von hier aus einen wundervollen Ausblick auf die Drachenbrücke und auf die Ufer auf der anderen Seite des Han Flusses. Für Hobbyfotografen lässt sich von hier aus schöne, romantische Bilder schießen. Der Zugang zu der Brücke ist kostenlos.

Da Nang Beach

Die zwei bekanntesten und beliebtesten Da Nang Strände sind Non Nuoc Beach und My Khe Beach. Daneben gibt es noch viele andere Strände. Wenn du z.B. zum Halbinsel Son Tra fährst, bist du quasi von Meer umgeben. Allerdings gibt es dort viele große Steine und Felsen. Non Nuoc und My Khe sind aber eher die typischen Badeorte mit weichem Sandstrand.

Non Nuoc Beach

Der Strand Non Nuoc ist bei Kitesurfern sehr beliebt, da der Wellengang hier ziemlich gleichmäßig ist. Viele Palmen und Bambusschirme spenden nicht nur für die Mittagszeit ihren Besuchern Schatten, sondern zaubern dem Strand eine schöne Hintergrundkulisse, wie man sie in Prospekten und Werbefilmen kennt.

Non Nuoc Strand - Da Nang
My Khe Strand – Da Nang

Anreise: Mit dem Motorrad kannst du flexibel den Strand und die Umgebung erkunden. Die Abwicklung ist nicht kompliziert: Je nachdem welche Art von Motorrädern du wählst, ist eine Mietpauschale zwischen 100.000đ – 250.000đ pro Tag (das sind ca. 4 – 10 Euro) und pro Fahrzeug fällig. Diese musst du im Vorfeld vollbezahlen und außerdem dein Reisepass beim Motorradverleiher lassen. Für Familien und große Gruppen eignen sich dagegen einen Taxi oder Bus zu mieten. Der Taxipreis in Da Nang variiert nur minimal. Bekannt sind die Taxiunternehmen: VinaSun Green (0236 3 68 68 68), Taxi Sông Hàn (0236 3 72 72 72) und Taxi Mai Linh (0236 3 56 56 56).

Wie ihr auf den Bildern erkennen könnt, kann das Meer von Non Nuoc sehr klar und sauber sein, wenn ihr nicht zu Hochsaison (Juli-August) hinfährt. Andernfalls kann der Sandstrand ziemlich zugemüllt werden, weil die fleißigen Reinigungskräfte nicht schnell genug nachkommen können.

My Khe Beach

My Khe ist zwar ein schöner Strand in Da Nang, aber es gehört auch zum lebhaftesten Strand Vietnams. Es ist schwierig hier noch ein ruhiges Plätzchen zu finden. Zur Mittagszeit gegen 12 Uhr bis 16 Uhr ist der Strand meist weniger voll und weit und breit sind fast nur ausländische Touristen aus dem Westen zu sehen. Vietnamesen meiden die starke Mittagssonne und kommen deswegen nur in der Früh und am Abend zum Baden. Am Mittag halten sie üblicherweise ihren Mittagsschlaf.

My Khe Strand - Da Nang
My Khe Strand – Da Nang

Wem die Menschenmenge nicht stört, ist am My Khe Strand sehr gut aufgehoben. Das Meer hier ist so rein, dass man den Untergrund sehen kann.

Wer sich einen guten Hotel am Strand leisten kann, wird höchstwahrscheinlich am Strand abgeschirmt von dem Trubel liegen zu können.

Dong Xanh See – Dong Nghe

Dong Nghe (Đồng Nghệ) oder auch Dong Xanh See (hồ Đồng xanh) ist eigentlich ein Bewässerungsprojekt, welches 1995 gebaut wurde.

Etwa 26 km liegt Dong Nghe vom Stadtzentrum Da Nang entfernt und ist über die Nationale Schnellstraße 14B zu erreichen. Auf dem Weg dorthin wird man von einem wunderschönen Staudamm überrascht, welcher mit einer Fläche von 2,4 km² den Dong Xanh See bedeckt. Auf beiden Seiten der Straße wachsen junge Gräser und weiter entfernt ist eine riesige grüne Gebirgskette zu sehen. Der Anblick dieser Naturlandschaft ist einfach nur gigantisch.

Dong Xanh - Dong Nghe - Dang Nang
Dong Xanh – Dong Nghe – Dang Nang

Gleich unterhalb des Staudamms befindet sich der Dong Xanh See. Fahre die Straße einfach weiter und du wirst irgendwann auf den See stoßen. Wenn du Dong Xanh erreicht hast, solltest du einen Boot Tour für 50.000đ (ca. 1,90 Euro) zum Quellgebiet unternehmen, wo die Landschaft noch sehr naturbelassen ist.

Irgendwo im Quellgebiet gibt es einen tollen Wasserfall zum abkühlen. Außerdem könnt ihr die Viehzucht des nahegelegenen Farms besuchen, einen Zeltlager machen oder den Einwohner dabei helfen, neue Bäume für die Wälder zupflanzen.

Hai Van Pass – einer der besten Sehenswürdigkeiten Vietnams

Wer Mutter Natur liebt, wird den Hai Van Pass lieben müssen. Das ist mit Abstand eines der coolsten Erlebnisse in Da Nang. Bei der Zugfahrt auf der Stammstrecke Hanoi Ho Chi Minh Stadt werdet ihr zwar auch hier vorbei kommen, aber mit dem Roller ist es viel schöner. Die Aussicht ist von oben auf dem Hai Van Pass gigantisch. Zu euren Füßen liegt ein einsamer Strand, über euren Köpfen hinweg ragt sich die Hai Van Gebirge in vielen Metern in die Höhe.

Die Guider sagten mir, von Da Nang aus braucht man ca. 45 Minuten bis zum höchsten Punkt, wenn man ohne Stop durchfährt. Nach einigen Metern breitet sich vor mir aber bereits eine so schöne Landschaft, dass ich mich gezwungen sehen, abzusteigen. Vor mir sehe ich die Da Nang Bucht und irgendwo in weiter Ferne die Insel Son Cha. Alles um mich herum ist so grün und sprüht nur so von Leben.

Ein Roller/Motorrad-Trip zum Gipfel des Hai Van Passes werdet ihr nicht bereuen. Es empfiehlt sich im Sommer zu fahren, denn kann es schon eiskalt werden. Nehmt euch auf jeden Fall lange Sachen mit, nur für den Fall der Fälle. Von Da Nang aus hast du die optimalste Verbindung zum Hai Van Pass, besser als von Hue, weil du nicht erst ewig über die Schnellstraße (Highway) fahren musst.

Marmorberge Ngu Hanh Son

Ngu Hanh Son nennt man die 5 Berge auf der Halbinsel Son Tra mit einer wunderschönen Naturlandschaft – ein Ort, der viele Touristen aus nah und fern anzieht. Die Marmorberge laden zum spirituellen Sightseeing ein. Hier findet man Ruhe, Entspannung und Ausgeglichenheit. Einheimische nennen diesen Ort auch Non Nuoc Mountain (núi Non Nước), wobei non Berg und Nuoc Wasser bedeutet. Diesen Namen wurde nicht ohne Grund vergeben:, Richtet man den Blick nach oben, kommen, große Berge zum Vorschein. Schaut man dagegen runter wird man von Wasser umgeben.

Marmorberge Ngu Hanh Son in Da Nang
Marmorberge Ngu Hanh Son in Da Nang

Ngu Hanh Son – Berge der 5 Elemente

Die Marmorberge (Marble Mountain) Ngũ Hành Sơn liegt nur 8 km südöstlich vom Zentrum Da Nang entfernt. Ngũ hành nennt man im Vietnamesischen die 5 Elemente (Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser) in der daoistischen Lehre. Wenn diese 5 Elemente in dieser Reihenfolge und nicht anders zueinander stehen, dann herrscht ein kraftvolles und harmonisches Feld im Raum. Sơn bedeutet Gebirge oder Berg.

Die Marmorberge bekamen den Namen Ngu Hanh, weil 5 große Berge diese 5 Elemente widerspiegeln sollen – ein Meisterwerk der Natur, auf die Da Nang sehr stolz ist. Kaiser Minh Mang hat jedem Berg ein Element geben.

Die fünf Elemente des Daoismus
Die fünf Elemente des Daoismus

Wie in der obigen Abbildung zu erkennen ist, ist jedes Element im Uhrzeigersinn ein Nährboden für das nächste Element und das ist als positiv anzusehen. Die inneren Pfeile zeigen, welche Elemente nicht gut füreinander sind, weil sie sie zerstören. Deshalb sollten die Elemente immer in der obigen Anordnung zueinanderstehen, damit Harmonie und Frieden herrscht.

Es heißt, wenn man von ganz oben hinabblickt, sehen diese 5 Marmorberge wie die Hand Gottes aus. Deswegen gilt Ngu Hanh Son nicht nur als Ort der Ruhe und Harmonie, sondern auch als ein heiliges Ort.

Legende und religiöse Geschichten Ngu Hanh Son

Ich würde euch dringend dazu raten vor Ort einen privaten Guide zu nehmen oder an einer Gruppenführung teilzunehmen. Der Ort mit seinen geheimnisvollen Höhlen birgt so viele Legenden und Geschichten, welche Ngu Hanh Son Leben einhauchen und lebendiger machen. Wenn ihr die Tour auf eigene Faust unternehmen wollt, dann seht ihr halt Brücken, Berge, Wasser, Grotten mit heilige Statuen ohne aber irgendwelche Zusammenhänge darin zu erkennen.

Huyen Höhle des Marmorbergs Thuy Son in Da Nang
Huyen Höhle des Marmorbergs Thuy Son in Da Nang

Im Bild oben seht ihr die Huyen Höhle (Động Huyền) im Thủy Sơn Berg, also der Berg mit dem Element Wasser. Sie hat natürliche Öffnungen, durch die das Sonnenlicht die Höhle durchfluten kann. Diese natürliche Belichtung gibt der Höhle etwas Spirituelles und Geheimnisvolles.  Thuy Son ist der größte unter den Marmorbergen. An jeder Ecke werden kleine Szenen aus Himmel und Hölle gezeigt. Dann gibt es Altare, wo man Räucherstäbchen anzünden und beten kann. Jeder Altar ist einem besonderen Gott gewidmet.

Weg zum Gipfel des Marmorbergs Thuy Son, Da Nang
Weg zum Gipfel des Marmorbergs Thuy Son, Da Nang

Wenn ihr die Steintreppe zum Thuy Son hinaufgeht, kommt ihr unweigerlich an wunderschöne Pfade vorbei. Die Natur wirkt hier so harmonisch wie in einem Bilderbuch. Auf dem Weg könnt ihr bei der Buddha Statue eine kleine Pause einlegen, die auch hier ist die Naturgegebenheit einfach nur fantastisch schön.

Buddhastatue auf dem Thuy Son Marmorberg in Da Nang-1
Buddhastatue auf dem Thuy Son Marmorberg in Da Nang

Als Naturfan habe ich jeden der 5 Element-Bergen besucht und die Reise hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt. Ihr erfährt bei diesem Trip sehr viel über den Himmel und die Hölle im vietnamesischen Glauben sowie einige andere religiöse Sitten und Bräuche des Landes.

Sehenswürdigkeiten von Son Tra Da Nang

Son Tra Mountain (Núi Sơn Trà) liegt auf der Halbinsel Son Tra in Da Nang, mit einem herrlichen Ausblick auf die Da Nang Bucht und das Vietnamesische Ostsee.

Son Tra Mountain: Blick auf Da Nang Bucht und den Ostsee
Son Tra Mountain: Blick auf Da Nang Bucht und den Ostsee von Vietnam

Son Tra Mountain – ein Lebensraum für über Tierarten

Der Son Tra Berg wird auch Affenberg genannt, weil hier noch sehr viele Affen leben, darunter mehr als 400 Rotschenklige Kleideraffe, die als Königin der Primatenarten gilt. Ein ehemaliger US-amerikanischer Militärstützpunkt wurde auf diesem Berg errichtet und die Amerikaner nannten den Berg Monkey Mountain. Seitdem ist der Name unter den Vietnamesen geläufig.

Rotschenklige Kleideraffen gibt es heute nur noch in Mittelvietnam und in den angrenzenden Regionen Laos.

Waldrodungen und Bombardements während des Vietnamkriegs nehmen diesen Affen ihren natürlichen Lebensraum weg, sodass ihre Population stark zurück ging. Deshalb listet die Weltnaturschutzunion (IUCN) den Rotschenkligen Kleideraffen in der Roten Liste gefährdeter Arten als stark gefährdet. Nicht nur die, sondern auch dutzende andere Tierarten, die in Son Tra Berg leben, stehen unter Naturschutz und wurden von der IUCN als stark gefährdet eingestuft. Insgesamt leben auf dem Monkey Mountain mehr als 100 verschiedene Tierarten friedlich zusammen und machen diesen Ort zu einer touristische Attraktion.

Linh Ung – Bai But Pagode

Legende: Die Pagode Linh Ung (Chùa Linh Ưng) liegt auf einem Berg der Halbinsel Son Tra, welcher die Leute auch Bai But (Bãi Bụt) nennen. Der Name Bai But geht auf eine Legende zurück, die erzählt, dass eines Tages eine Buddha-Statue an den Strand direkt unter der heutigen Linh Ung Pagode gespült wurde. Die Fischer und Bewohner der kleinen Ortschaft sehen dies als eine gute Botschaft und errichten eben dort einen Tempel. Seitdem beschützt Buddah diesen Ort vor Katastrophen und die Fischer konnten lange Zeit in Frieden leben. Diesen Ort nannten die Leute seitdem Bai But (Bai = Platz; But = Buddha).

Eingangstor der Linh Ung Pagode
Haupteingangtor zur Linh Ung Pagode

Haupttor: Die Linh Ung Pagode befindet sich direkt vor dem Haupttor der Klosteranlage. Über den mittleren Tor des Haupteingangs sind die Worte  „Chùa Linh Ưng“ in goldenen Buchstaben zu erkennen.

Die Linh Ung Pagode liegt mitten in einer großen Klosteranlage mit allen wichtigen Gebäuden wie der Hörsaal, der Tempel der Ahnenverehrung, das Götterhaus, die Wohnbereiche der Mönchen, das Bibliothek sowie der große Garten mit den Arhat-Statuen.

Bis heute bleibt es ungewiss, ob es ein Zufall ist, dass gleich drei Pagoden in Da Nang denselben Namen tragen und zusammen ein heiliges Dreieck um Da Nang bilden: Die erste Linh Ung Pagode liegt auf dem Marmorberg Thuy Son, die zweite auf Ba Na Hill und die dritte, die zugleich auch die jüngste Linh Ung Pagode ist, liegt auf der Halbinsel Son Tra. Letztere wird auch Linh Ung – Bai But Pagode genannt.

Die Statue der Lady Buddha

Das größte Highlight der Linh Ung Klosteranlage ist die Lady Buddha Statue. Vom Haupteingang aus gesehen liegt sie auf der linken Seite in Südwest Richtung.

Die Statue der Lady Buddha in Son Tra, Da Nang
Die Statue der Lady Buddha in Son Tra, Da Nang

Die Statue der Lady Buddha auf der Halbinsel Son Tra ist mit einer Höhe von 67m die größte Buddha Statue in ganz Vietnam. Der Durchmesser der Lotusblüte, auf dem die Statue steht, beträgt 35m. Sechs Jahre lang haben die Bildhauer Thụy Lam und Châu Viết Thạnh an dem Buddhawerk gearbeitet.

Lady Buddha wendet den Bergen ihren Rücken zu und schaut mit dem Blick zum Meer, um die Fischer und andere Seefahrer im Auge zu behalten. In der Hand hält sie einen Krug Weihwasser, die sie regelmäßig über das Meer streut, um es friedlich zu stimmen. Auf diese Weise kann sie alle auf dem Meer vor Katastrophen schützen.

Im inneren der Statue gibt es eine Wendeltreppe, die ganz nach oben führt. Von dort aus gibt es gratis ein Panoramabild über ganz Da Nang und seine Berge und Täler. Bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang ist die Aussicht über die Stadt und die Naturlandschaft besonders schön, wenn der Himmel sich in verschiedenen Rot- und Lilatönen färbt. Am Abend sieht die Stadt mit ihrer bunten Beleuchtung wie eine Meteoritenstreifen in der dunklen Nacht aus.

Bai Rang in Son Tra

Bai Rang (Bãi Rạng) liegt ca. 2m vom Kloster Linh Ung entfernt. Der Strand hier ist geprägt von vielen großen Steinen, weshalb man hier schlecht schwimmen kann. Die wundervolle Aussicht macht es dafür wieder wett.

Hütte Bai Rang mieten: Du hast die Möglichkeit eine der vielen kleinen Hütten zu mieten, die leider nicht sehr günstig sind. Je nach Saison schwankt der Preis pro Hütte zwischen 100.000đ und 400.000đ (ca. 3,90€ – 15,40€). Die Öffnungszeiten sind Montag bis Sonntag von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Man hat hier die Möglichkeit zu angeln und seine Beute in der Hütte selbst zu grillen. Der Grill wird vom Vermieter zur Verfügung gestellt. Oder man kann auch im nahegelegenen Restaurant frische Fische und Meeresfrüchte kaufen, die man anschließend selbst grillt. Es ist ebenfalls erlaubt, eigene Proviant mitzubringen. Die Preise für Essen und Getränke sind in Bai Rang schon sehr hoch, die Speisen aber leider nicht herausragend. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt hier nicht so ganz.

In der Nähe gibt es Freizeitangebote wie Schnorcheln, Surfen und Fallschirmspringen. Wenn man mit dem Boot etwas weiter auf das offene Meer segelt, kann man ungestörter schwimmen.

Bai Rang ist noch nicht zu sehr von Touristen überfüllt. Hier gibt es nur wenige Touristen, sodass man öfters ganz allein für sich sein kann. Wenn ihr die Hauptstraße Hoang Sa entlang der südlichen Küste von Son Tra folgt, werdet ihr an viele Strände kommen, die ähnlich aussehen wie Bai Rang. Deshalb fahr einfach ein Bisschen weiter, wenn Bai Rang mal zu voll ist.

Museum of Cham Skulptur

Das Museum hat guterhaltene Ausstellungsstücke aus der Cham Kultur, die über 1000 Jahre alt sind. Einzigartig und wunderschön zugleich. Für historisch Interessierte oder für Kunstliebhaber wie mich ist es bestimmt sehr schön hier, allein der Skulpturen wegen.

Man sollte sich einen gut informierten Guide nehmen, da die Beschilderungen nicht wirklich weiterhelfen. Leider habe ich keinen guten Führer bekommen. Er konnte zu manchen Dingen gar nichts sagen und meine Fragen kaum beantworten. Im Nachhinein habe ich über die Skulpturen recherchiert und finde das Volk der Cham und ihre Religion, sowie Sitten und Bräuche sehr interessant.

Museum of Cham Sculpture in Da Nang
Museum of Cham Sculpture in Da Nang

Wie ihr aus den Bildern erkennen könnt, gibt es außer ein Stück Papier, auf dem die Skulpturen benannt werden, keine weiteren Auskünfte.

Museum of Cham Sculpture in Da Nang, Thap Mam Raum
Museum of Cham Sculpture in Da Nang, Thap Mam Raum

Oben seht ihr einen Raum, der sich Thap Mam Raum nennt (keine Ahnung was das bedeutet). Dieser Raum sieht mehr nach einem Abstellkammer als ein Ausstellungsraum aus. Wirklich schade um die schönen Skulpturen. So sehen leider viele Museenräume in Vietnam aus.

Nun, ich muss ehrlich sagen, dass ich kein Fan vietnamesischer Museen bin und meine Meinung deswegen wohl sehr voreingenommen ist. Ich finde, dass die meisten vietnamesische Museen im Allgemeinen recht einfach, ohne jegliche Flair und mit nur wenig Liebe zum Detail gestaltet sind. Die Beschilderungen sind immer sehr dürftig.Man muss aber dazu sagen, dass Vietnam kein wohlhabendes Land ist und sein bestes versucht, mit wenigen Mittel ein touristisch attraktives Zielort zu werden. Bis auf wenige Ausnahmen ist das Museum of Cham Sculpture für vietnamesische Verhältnisse gut gelungen.

Truong Son Gebirge – Vietnam

Die Berge von Ba Na liegen ca. 25 km westlich von Da Nang entfernt. Schon früher zu Beginn des 20. Jahrhunderts haben französische Kolonialmächte Ba Na Hills zum  Erholungsort ausgebaut, weil es hier deutlich kühler ist als in Da Nang.

Nachdem Vorbild mediterraner Provenienz errichteten sie einen Luftkurort mit 200 Villen in Ba Na Hills, die bis dahin nur von den Bergvölkern und den Göttern bewohnt waren. Auch die dafür benötigte Infrastruktur wurde zwischen den zwei Weltkriegen fertig gestellt.

Erholung und Muße waren damals eine Frage des Luxus und der Überfluss, den sich nicht jeder leisten konnte. Nach Abzug der Besatzungsmächte geriet das Gelände in Vergessenheit.

Gondelbahn Ba Na Hills

Ba Na Hills Gondelbahn
Ba Na Hills Gondelbahn, längste Gondelbahn mit größter Höhenunterschied der Welt.

Erst Ende der 1990er Jahre erlebte Vietnam einen wirtschaftlichen Aufschwung und Ba Na Hills wurde wieder zum Leben erweckt.

2007 übernahm ein privater Investor den Ausbau der Ba Na Hills zu einem luxuriösen Resort und beauftragte Doppelmayr mit dem Bau einer neuen Gondelbahn, der 2009 fertig gestellt wurde. Diese kann bis zu 1500 Menschen pro Stunde zur Bergkuppe des Bà Nà Hills Mountain Resorts befördern. Die Bergkuppe ist 1487 m hoch. Eine Verbindung zum Wasserfall zur Linh Ung Pagode – Bai But auf der Son Tra Halbinsel und zum anderen touristischen Einrichtungen gibt es ebenfalls.

Ba Na Gondelbahn – weltweit längste Sektion mit größtem Höhenunterschied. Berühmt wurde Ba Na Gondelbahn (Cáp treo Bà Nà) aufgrund seiner 5042m schrägen Länge in der ersten Sektion, wobei die Seilbahn einen Höhenunterschied von 1292m überwinden musst. Damit ist sie weltweit die längste Sektion einer Gondelbahn und gleichzeitig auch die mit dem größten Höhenunterschied. Dies wurde auch in das Guinness-World-Records-Buch eingetragen.

Ich persönlich habe die Gondelfahrt sehr genossen, denn von hier oben aus, hat man einen guten Blick über die Urwälder mit ihren Bächen, Flüssen und Wasserfällen. Wenn ihr zum Ba Na Hills Resort kommen wollt, ist die Gondelfahrt der einfachste Weg dorthin.

Aussicht von Ba Na Hills Gondelbahn
Aussicht von Ba Na Hills Gondelbahn

Ba Na Hills Resort

Ba Na Hills Resort ist eine Bergstation auf der Truong Son Gebirge westlich der Stadt Da Nang. Bereits französische Kolonisten haben hier einen Erholungsort für französische Touristen errichtet. Nach dem Krieg geriet dieser Ort zunächst in Vergessenheit. Erst im Jahr 2000, als der Wohlstand der Bevölkerung langsam ein bestimmtes Niveau erreicht hat, wurde der Kurort restauriert und erweitert. Er entwickelt sich schnell zu einer touristischen Attraktion unter den Vietnamesen.

Das Beste hier ist wohl der Aussichtsturm: Von hier oben aus, sieht die French Village wie eine sagenhafte Königstadt aus – wie in einem Märchenfilm.

French Village in Ba Na Hills Resort, Da Nang
French Village in Ba Na Hills Resort, Da Nang

Schlecht gemachte Miniatur-Europa. Wenn man diesen  Village besucht, ist die anfängliche Euphorie bald ausgelöscht. Für die westlichen Touristen wird der Ort eher langweilig erscheinen, denn hier wird versucht, eine sehr vereinfachte Miniaturform von Europa nachzuahmen.

Alles hier sieht sehr künstlich und unecht aus. Man findet einige Restaurants mit schlechten und überteuerten Essen und Getränke, einen kleinen Labyrinth, viele Blumenbeete und einen Weinkeller. Mein Rundgang im French Village war schnell getan und ich setzte mich rasch in dem Restaurant des Weinkellers. Hier hab ich einen wirklich guten Rotwein getrunken. Dazu gab es gegrillte Strauchspieße.

Von französischen Flair ist weit und breit nichts zu sehen: kein Baguette, kein Croissant, keine romantische, französische Musik, keine typische, schmackhaft eingerichtete, französische Restaurants in kleinen Gassen – einfach nichts. Wer sich damit abgefunden hat, wird hier seinen Spaß haben.

Ba Na Hills Resort – Ein Fun Park für Familie mit Kindern. Der Ort ist eher für Familie mit Kindern geeignet, denn hier gibt im unterirdischen Fun Park einige Fahrgeschäfte, Klettermöglichkeiten, Kinos, Spielhallen usw.  Auch vietnamesische Gäste, die noch nie in Europa waren, werden hier voller Begeisterung sein.

Goldene Brücke

Bekannt ist die Goldene Brücke, die sich auf den Bergen über Da Nang schwingt, nicht aufgrund ihrer goldenen Farbe, sondern aufgrund der überdimensionalen Hände, die sie zu tragen scheinen. Sie steht 1400m über dem Meeresspiegel und bietet eine majestätische Aussicht auf die umliegende Landschaft. Anfang Juni 2018 wurde die Brücke eingeweiht.

Goldene Brücke auf Ba Na Hills
Goldene Brücke auf Ba Na Hills

Die Brücke selbst ist schlicht gehalten und in gold gestaltet. Der Laufsteg ist mit lilanen Salvias ausgekleidet, was perfekt mit der Farbe der Brücke, dem blauen Himmel, der grünen Wälder und der scheinbar aus Stein gemeißelten Hände harmoniert. Es ist ganz nett auf der Brücke, aber meisten ist es hier zu überfüllt. Nicht selten trifft man auf mehrere Crews die gerade Pre-Wedding-Shooting machen.

Da Nang Wetter und beste Reisezeit

Klimadiagramm Da Nang
Klimadiagramm, Da Nang

Die wärmsten Tage in Da Nang sind in den Monaten Mai bis August. Da ist auch die beste Reisezeit nach Da Nang. Die Temperaturen erreichen einen durchschnittlichen Wert von 34°C. Im September sinkt die Temperatur nur minimal, dafür wird man öfters von Regen überrascht.

Wenn ihr in den Monaten von Oktober bis Januar kommt, befindet ihr euch mitten in der Regenzeit von Da Nang. Durchschnittliche Temperaturen sind um die 20-22 Grad Celsius. Für Server ist der Winter besonders günstig, da die Wellen und der Wind stärker werden. Lass euch von den hohen Temperaturen im Winter nicht täuschen, denn das Zusammenspiel von Wind und Regen kann sehr kalt und ungemütlich werden.

Der Februar und März ist angenehm, aber zum Baden noch etwas kühl. April ist eine schöne Jahreszeit, das Wetter ist warm, aber nicht heiß.

Anreise

Da Nang besitzt sowohl einen internationalen Flughafen (Da Nang International Airport), als auch einen Bahnhof. Mit dem Flugzeug ist man am schnellsten am Zielort, aber das ist auch eine Kostensache. Die Zugfahrt ist sehr angenehm, wobei man durch herrliche Landschaften vorbeikommt. Die Busfahrt sind eher unter Backpackern gefragt, weil die Bustickets sehr günstig sind.

Mit dem Flugzeug nach Da Nang

Nachdem Da Nang die ehemalige Handelsstadt Hoi An als wichtiger Hafenstadt und Verkehrsknotenpunkt ersetzt hat, ist es nur legitim den drittgrößten Flughafen Vietnams zu besitzen. Nur 2 km liegt Da Nang vom Flughafen entfernt.

Die staatliche Fluggesellschaft Vietnam Airlines bietet täglich mehrere Flüge nach Hanoi, Ho-Chi-Minh-Stadt, Nha Trang und anderen Zielen in Vietnam an. Internationale Flüge zum Flughafen Da Nang bestehen aus Singapur, Seoul, Südkorea und Kuala Lumpur, Malaysia. Vom Flughafen aus stehen viele Taxen, die dich in die Stadt bringen. Die Taxipreise sind Festpreise. In Vietnam zahlt man noch sehr traditionell mit Bargeld. Du wirst kaum einen Fahrer finden, der Karte annimmt.

Täglich fahren Züge an Da Nang vorbei

Schlafzug in Vietnam
Schlafzug in Vietnam

Da Nang liegt auf der Stammstrecke Hanoi- Ho Chi Minh Stadt (Saigon), auf der täglich viele Züge verkehren. Mit dem Zug fährt man an sehr schöne Landschaften vorbei. Vor allem der Hai Van Pass ist ein Augenschmaus. Zugtickets sind im Vergleich zu Flugtickets deutlich günstiger.

Sitzplatz, Zug Vietnam
Sitzplatz, Zug Vietnam

Wenn ihr euch dazu entscheidet, mit dem Zug zu fahren, würde ich euch dazu raten, einen der neueren Züge zu buchen. Sie kosten nicht die Welt, sind aber viel angenehmer. Fast jeder Zug hat Schlafwagons und Sitzwagons. Wenn ihr zum Beispiel von Hanoi oder Ho Chi Minh Stadt nach Da Nang fährt, würde ich auf jeden Fall einen Schlafwagon nehmen. Für kürzere Strecken wie Hue – Da Nang oder Nha Trang – Da Nang reichen in der Regel einen klimatisierten Sitzplatz.

Bus

VIP Bus Vietnam
VIP Bus in Vietnam mit bequemere Sitze zum Zurücklehnen und größere Beinfreiheit.

Wer mit einem knappen Budget in Vietnam durchkommen will, wird den Bus nehmen müssen. Abgesehen vom Kostenvorteil kann ich keine weitere bemerkenswerte Vorteile von Busfahrten nennen.

Die Busfahrt ist auf jeden Fall nicht für Zimperliche, denn sie ist eng, ungemütlich und dauert ewig. Vietnams Straßen sind ruckelig und oft sehr schmal, sodass eine Überholung nicht möglich ist. Die Notausgänge und Busgänge werden oft vom Gepäck vollgestopft.

sleeper bus - Vietnam
Schlafbus in Vietnam

Bei einer langen Reise, würde ich euch raten Ticket für VIP-Busse oder gleich für Schlafbusse zu kaufen, weil diese mit Toiletten und Snacks an Bord ausgestattet sind. Auch Schlafbusse gibt es in verschiedene Preisklassen. Klingt zwar alles ganz nett, ist es aber in Wirklichkeit nicht. Selbst die VIP-Sitze sind für Europäer meist zu klein.

Fazit zu Da Nang Vietnam

Da Nang ist eine wunderschöne Stadt, nicht so voll  wie viele andere Touristenstädte in Vietnam. In der Innenstadt gibt es nicht viel zu sehen, aber dafür gibt es viele günstige und gute Restaurants und Bars, wo man abends mit Freunden abhängen kann. Tagsüber bietet Da Nang viele Sehenswürdigkeiten in unmittelbarer Nähe. Eine Woche kann man hier gut verbringen. Da Nang ist wohl die sauberste Stadt Vietnams mit den niedrigsten Kriminalitätsrate. Wenn es sich diesbezüglich in der nächsten Zeit nichts ändert, würde ich euch die kleine Hafenstadt immer wieder ans Herz legen.

Eins muss ich aber noch hinzufügen. Wenn ihr eine Rundreise macht, dann reicht natürlich 1-2 Tage völlig aus, um alles in Da Nang anzuschauen. Wenn man aber immer wieder nach Vietnam fährt und die meisten Orte schon kennt, dann ist Da Nang ein angenehmer Ort für einen längeren Aufenthalt.

Schau in unsere Kategorie Vietnam Sehenswürdigkeiten nach, um mehr Reiseziele für deinen Urlaub zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Teilen
Twittern
WhatsApp
Pin