Dong Hoi Vietnam: Sehenswürdigkeiten, Höhlen, Sanddünen, Wetter, Maps

Die kleine Stadt Dong Hoi in Zentralvietnam eignet sich vor allem als Zwischenstopp für die Durchfahrt zwischen Ninh Binh  und Hoi An. Sie ist auch Ausgangspunkt für die Entdeckungsreise zur größten Höhle der Welt sowie zur benachbarten Höhlen im Nationalpark Phong Nha – Ke Bang. Direkt neben an der Stadt liegt ein einsamer Strand mit Blick auf eine Halbinsel in unmittelbarer Nähe. Nur paar Kilometer von der Stadt entfernt gibt es eine verlassene Sanddüne. Was dich im Einzelnen in Dong Hoi erwartet kannst du hier nachlesen.

Dong Hoi Vietnam Map

Dong Hoi ist die Hauptstadt der Provinz Quang Binh und liegt direkt am Strand. Quang Binh selbst liegt in der schmalsten Stelle Vietnams zwischen Laos und dem südchinesischen Meer. Zwischen der westlichen und der östlichen Grenze sind es nur 40 km.

Die besondere Lage macht Dong Hoi zu einen attraktiven Ausflugsziel. Man kann hier sowohl Höhlen erforschen, als auch am Meer ruhen oder die Sanddünen an der Ostgrenze erkunden.

Son Doong Höhle Karte
Son Doong Höhle Karte

Dong Hoi Sehenswürdigkeiten

Die berühmteste Sehenswürdigkeit in Dong Hoi ist der Nationalpark Phong Nha Ke Bang, der an der Grenze zu Laos liegt.

Aufgrund seiner besonderen Flora und Fauna wurde der Park bereits 2003 von der UNESCO auf die Liste der Weltnaturerbe gesetzt. Unzählige Höhlen liegen inmitten des von Regenwald bewachsenen Karstgebirges, doch viele davon bleiben bisher unerforscht.

Eine weitere Attraktion sind die Sanddünen in Quang Phu mit Blick auf das große, weite Meer.

In der Kategorie Vietnam Sehenswürdigkeiten findest viele Destinationen in Vietnam mit tollen Reisetipps.

Son Doong Höhle

Im Jahr 2009 wurde die größte Höhle der Welt in diesem Park gefunden. Eigentlich hat sie ein Einheimischer bereits 1991 entdeckt, aber da er auf dem Rückweg die Orientierung verlor und die Höhle danach nicht wiederfand, blieb sie zunächst 18 weitere Jahre im Verborgenen.

Erst im Jahr 2009 stieß er zufällig wieder auf die geheimnisvolle Unterwelt und meldete dies einer britische Höhlenforschungsgruppe, die damals im Park stationiert war.

Diese Höhle heißt Son Doong und ist Teil eines gigantischen Höhlennetzwerks im Nationalpark. Hier befinden sich noch andere kleinere Höhlen wie die En Höhle. Trotz ihres geringeren Umfangs im Vergleich zur Son Doong zählt sie zur drittgrößten Höhle der Welt.

Son Doong Dschungel: Watch for Dinosaurs
Son Doong Dschungel: Watch for Dinosaurs

Phong Nha Höhle

Eine weitere sehr schöne Höhle ist die Phong Nha, die aufgrund ihrer zahlreichen spitzen Stalaktiten und Stalagmiten als die Höhle der Zähne bekannt ist.

Ursprünglich wurde die Höhle von einem Franzosen entdeckt, aber erst 1990 machen britische Höhlenforscher erste Expeditionen in der Höhle.

Eine Attraktion bilden die Engel-Grube, die Schriftzeichen der Cham an den Wänden sowie Rußspuren eines Lazarettes während des Vietnamkriegs.

Phong Nha Höhle Quang Binh
Phong Nha Höhle in Quang Binh

Tien Son Höhle

Im Gegensatz zu Phong Nha Höhle ist der Boden der Tien Son Höhle nicht mit Wasser gefühlt. Deshalb auch der Name Tien Son, was auf übersetzt „trockene Höhle“ bedeutet, sie von der Phong Nha (Wasserhöhle) zu unterscheiden. Tien Son liegt auf einer Höhe von ca. 200 m über der Phong Nha Höhle, ist aber mit dieser nicht verbunden.

Während du den gewundenen Bergweg der Tien Son Höhle passierst, wirst du an wunderschöne Stalaktiten vorbeikommen, die durch die Beleuchtung noch besser zur Geltung kommen.

Tien Son Höhle in Quang Binh
Tien Son Höhle in Quang Binh

Paradies-Höhle (Thien Duong Höhle)

Die Entdeckung der Paradieshöhle war im Jahr 2005. Mit ihren 31,4 Kilometern ist sie die bisher längste trockene Höhle in Vietnam und in Asien. Die Breite variiert zwischen 30 bis 100 m und die Höhe vom Boden bis zur Decke beträgt etwa 60 m.

Im Vergleich zur Phong Nha Höhle sind die Formen der  einzelnen Stalaktiten und Stalagmiten vielfältiger und ergeben im Gesamtbild eine wunderschöne Struktur. Einige Stalaktiten werden gerade neu gebildet und sind daher noch nass.

Durch die Beleuchtung der Tropfsteine funkeln die Stalaktiten wie Sterne am Himmel und lässt die Höhle wie ein Untergrundpalast aussehen.

Paradies Höhle Quang Binh
Paradies Höhle in Quang Binh

Dark Cave (Hang Toi-Höhle)

Die Dark Cave heißt wohl so, weil der Boden mit Schlamm gefüllt ist und die Höhle nicht beleuchtet wird. Um in diese Höhle zu gelangen muss einen kleinen Turm hochklettern. Oben wird man an ein Zipline befestigt, die einen über Bäume und einen schönen Fluss bringt.

Nach dem Zipline muss man ins Wasser springen und zum Eingang der Höhle schwimmen. Das Wasser ist zwar nicht eiskalt, aber auch nicht gerade warm. Mit Helm, Stirnlampe und Rettungsweste ausgestattet schwimmt die ganze Gruppe in die Dark Cave, wo sie ein Schlammbad nehmen werden.

Mit dem Kajak geht es wieder zurück zum Startpunkt. Hier können die Besucher von einer Zipline ins Wasser springen.

Dong Hoi, Quang Binh: Dark Cave
Dong Hoi, Quang Binh: Dark Cave

Dong Hoi Sanddünen

Die ausgedehnten weißen Sanddünen mit Blick aufs Meer liegen in Quang Phu, ca. 6km nördlich von Dong Hoi. Wendet man den Blick etwas nach links, kann man die Bergen der grünen Halbinsel Bao Ninh mit seinen Kokospalmen und Fischerbooten am Flussufer sehen. Mit dem Motorrad oder mit dem Fahrrad kann man die Sanddüne gut erreichen.

Im Gegensatz zu Mui Ne, ist die Sanddünen hier noch unerforscht und deshalb untouristisch. Weit und breit ist meisten niemand zu sehen.

Dong Hoi, Quang Binh, Vietnam: Quang Phu Sanddüne
Dong Hoi, Quang Binh, Vietnam: Quang Phu Sanddüne

Dong Hoi Strand

Der Nhat Le Strand liegt nur ca. 3km nordöstlich des Stadtzentrums Dong Hoi. Wie die Sanddüne von Quang Phu ist der Nhat Le Strand fast menschenleer. Hier kannst du dich entspannt ausruhen und den schönen Sonnenuntergang auf dem einsamen, aber romantischen Strand beobachten. Du kannst hier vor allem ungestörte lange Spaziergänge machen.

Das Wasser fällt hier zwar flach ab, ist aber tief genug zum schwimmen. Im Frühjahr und im Winter ist das Wasser ziemlich frisch und man muss mit Unterstrom rechnen. Dafür hat man den Strand zu dieser Jahreszeit für sich allein. Außer einem Muschelfischer wirst du wohl kaum jemanden auf dem Weg begegnen.

Dong Hoi, Quang Binh, Vietnam: Nhat Le Strand
Dong Hoi, Quang Binh, Vietnam: Nhat Le Strand

Oben auf dem Bild in der rechten Ecke kannst du sehen, dass auf dem Strand Wasserspinat wachsen. Hmm yum yum, das gibt einen leckeren Abendessen.

Im Sommer zwischen Mai und August wird der Strand besser besucht, aber dennoch bleibt er von der großen Touristenschwemme verschont. Benutzen Dong Hoi nur als Zwischenstopp für die Reise zum Nationalpark Phong Nha – Ke Bang.

Durch die Entdeckung der größten Höhle der Welt, hat Dong Hoi einen neuen Status erreicht. Lebte die Stadt bisher von Fischfang, wird ihre zweite Wirtschaftszweig zunehmend der Tourismus sein.

Deshalb werden in der Zukunft viele Hotels am Strand gebaut, obwohl das Meer sich bereits jedes Jahr Stück für Stück etwas vom Strand nimmt. In einigen Jahren wird es wohl kein Strand mehr geben.

Anreise: Dong Hoi Flughafen

Als Provinzhauptstadt besitzt Dong Hoi einen eigenen Flughafen. Mit dem Flugzeug dauert es von der Landeshauptstadt Hanoi nach Dong Hoi nur 1 Stunde. Dies ist der einfachste und auch schnellste Weg.

Außerdem ist die Stadt auch über den Ho Chi Minh Highway zu erreichen, eine Autobahnstraße, die westlich der Nationalstraße 1 von Norden nach Süden führt.

Dong Hoi liegt außerdem an der Nord-Süd-Bahnstrecke von Hanoi nach Ho Chi Minh Stadt. Mit dem Zug kann man bequem die kleine Stadt an der Küste erreichen und wird auf dem Weg mit einer schönen Landschaft belohnt. Leider liegt Dong Hoi oberhalb der berühmten Hai Van Pass, sodass du die natürliche Wetterscheide Vietnams nicht sehen wirst.

Von Dong Hoi aus kann man entweder einen Motorrad mieten oder mit einer Reisegruppe zum Nationalpark und seinen berühmten Höhlen fahren.

Beste Reisezeit und Wetter für Dong Hoi

Dong Hoi hat im Allgemeinen ein tropisches Monsunalklima mit zwei ausgeprägte Jahreszeiten: eine Trockenzeit und eine Regenzeit. Während der Trockenzeit im Hochsommer gleicht die Sanddünen in Quang Phu einer Sahara Wüste.

Die Durchschnittstemperatur beträgt ca. 24,6°C. Der Januar ist die kälteste Jahreszeit mit einer Tiefsttemperatur von 7,7°C. Im Juni erreichen die Temperaturen einen Höchstwert von 42,2°C.

Typisch für das vietnamesische Klima ist außerdem die hohe Luftfeuchtigkeit. In Dong Hoi erreicht sie einen Wert von 83% im Jahr.

Die beste Reisezeit ist während Mai und August, weil das Wasser von der Sonne erwärmt wird und so für einen perfekten Badeurlaub sorgt. Will man vor allem in die Höhlen, ist es um diese Jahreszeit besonders angenehm, weil es in der Höhle meistens kühler ist. Durch die warme Außentemperatur wird es in der Höhle meist auch wärmer.

Es lohnt sich immer vor der Reise einen Blick auf das aktuelle Wetterbericht von Dong Hoi zu werfen.

Fazit zu Dong Hoi Vietnam

Die Stadt Dong Hoi selbst hat wenig Sehenswürdigkeiten zu bieten, denn der Vietnamkrieg hat hier richtig gewütet und seine Spuren hinterlassen. Doch diese Stadt ist eine gute Ausgangspunkt für eine Reise zum berühmten Nationalpark Phong Nha Ke Bang und den dazugehörigen Höhlen, zu den Sanddünen und zum einsamen Nhat Le Strand.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Teilen
Twittern
WhatsApp
Pin