Mui Ne – Surfspot, Strandparadies oder Wüste?

Aufgrund ihrer abwechslungsreicher Landschaft und ihrer vielseitige Aktivitätsmöglichkeiten gehört Mui Ne zu Vietnams attraktivsten Reisezielen. Liebhaber von feinen Stränden, leeren Dünen, idyllischen Fischerdörfer und märchenhafte Wanderwege sind an dieser Küste gut aufgehoben. Mui Ne hat außerdem eines der besten Surfspot in ganz Vietnam. Kulturell kann die kleine Hinterlassenschaft der Cham Kultur punkten. Welchen Highlights du dir in Mui  Ne nicht entgehen lassen solltest, das verraten wir dir in diesem kleinen Beitrag.

Mui Ne – Vietnam im Überblick

Mui Ne ist eine Landzunge in der Provinz Binh Thuan mit ca. 25.000 Einwohnern. 

Einst war dieser Ort ein Fischerdort, umgeben von unentdeckten Stränden. Noch heute dient die Landzunge als Schutz vor dem aufkommenden Sturm für die Fischer. Sie waren es, die das Örtchen ihren Namen gaben. Mui bedeutet Halbinsel und Ne bedeutet Schutz suchen. Der Küstenort liegt in einer der trockensten Gegenden von Vietnam.

Seit 1999 gehört das kleine Örtchen zur Provinzhauptstadt Phan Thiet. In den 90ger Jahren hat die feinsandige, von Kokosnusspalmen umsäumte Küste sich in ein Touristenzentrum entwickelt. Außerdem ist dieser einst so idyllische Ort zu einem weltweit bekannten Spot für Surfer geworden.

Da Mui Ne nur 220 km von der Metropole Ho Chi Minh Stadt entfernt liegt, nutzen ihn viele Saigoner als Wochenendurlaubsort.

Karte

Mui Ne liegt ziemlich im Süden von Vietnam, nur etwa 200 km von Ho Chi Minh Stadt entfernt. Hier erhältst du einen Überblick, wo Mui Ne, der Leuchtturm von Ke Ga und die Cham-Türme von Phan Rang auf der Vietnam Karte zu finden sind:

Auf der Karte sind sowohl die Strände zum entspannen, als auch die Strände zum surfen eingezeichnet. Die in rot umrandete Fläche markiert die Ortschaft Mui Ne.

Backpacker Village

Das Backpacker Village liegt westlich von Ham Tien Strand. Viele Backpacker haben hier sehr gute Erfahrungen gemacht und können nur positives berichten. Eines der beliebten Unterkünfte mit dem Ruf als Partyhostel ist das Vietnam Backpacker Hostel (VBH), das insgesamt 10 Standorte auf dem ganzen Land hat.

Es gibt Mehrbettzimmer (4 – 12 Betten) und Privatzimmer für 2 Personen. Jedes Zimmer ist sowohl mit einer Klima-Anlage als auch mit einem Deckenventilator ausgestattet. An jedem Bett ist eine Leselampe angebracht und in jedem Zimmer stehen Schließfächer zum Verstauen von persönlichen Sachen. Die Preisspanne liegt zwischen 3 Euro (12-Bett-Zimmer) und 15 Euro (2-Bettzimmer). 

Das Hostel ist bestens geeignet für dich, wenn du erstens in einer sozialen Umgebung sein willst und andere Reisende kennenlernen willst, und zweitens, wenn du auf entspannte Partys stehst.

Vor dem Hostel ist ein Pool angelegt, die sich direkt vor einer Bar befindet. Rund um die Uhr wird Musik gespielt, Essen und Getränke angeboten und verschiedene Spiele organisiert. Unter der Woche gibt es Karaoke, Spieleabende, Bierolympiade, UV-Party und Ping Pong Tourniere. Jeden Montag und Dienstag gibt es zum Miami Thema die berühmten Jungle Juice Cocktail, die man probieren sollte.

Die Bar schließt um Mitternacht. Frühstück gibt es kostenlos. Die Mitarbeiter bringen das Frühstück zum örtlichen Bar namens Dragon Beach und spielen schon am frühen Morgen laute Tanzmusik. Die Zimmer werden jeden Tag gründlich gereinigt, die Badezimmer sogar mehrmals am Tag.

Wer gerne Party feiert, nichts gegen Gesellschaft hat und günstig über die Runde kommen will, ist hier bestens aufgehoben.

Mui Ne Sehenswürdigkeiten

Es gibt in Mui Ne zwar nicht sonderlich viele Sehenswürdigkeiten, aber Mui Ne ist ein wunderbarer Ort zum Entspannen, denn die sowohl in Mui Ne als auch in der gesamten Umgebung gibt es viele Sandstrände. Einige davon eigenen sich sogar zum Surfen. Eines der wichtigsten Sehenswürdigkeiten um Mui Ne sind die roten und weißen Sanddünen, die Märchenquelle und die Po Shanu Türme.

Strand

Die Küsten von Mui Ne sind bekannt für seinen herrlichen Sandstrand. Privatisierte Strände sind generell sehr gepflegt und bieten einen unglaublichen Ausblick auf das Meer und die Umgebung. Aber es gibt auch einige frei zugängliche Sandabschnitte mit einsamen Buchten und türkisblauen, kühlen Wasser, die zum Baden und Entspannen einladen.

Der Ort Mui Ne selbst hat nur zwei Strände: der Ganh Strand und der Suoi Nuoc Strand. An beiden Stränden reihen sich jede Menge Resorts, Restaurants und allerlei Geschäfte aneinander.

Bai Rang Strand

Bai Rang Strand hat nicht nur einen langen goldenen Sandstrand, sondern auch viele bunte Fische und Korallenriffe in unmittelbarer Nähe. Entlang der Küste reihen sich so viele Kokosnussbäume, dass man fast glauben könnte, sich irgendwo in der Karibik verirrt zu haben.

Bai Rang - Mui Ne: ein ehemaliger Fischerort
Bai Rang – Mui Ne: ein ehemaliger Fischerort

Bai Rang war ursprünglich ebenfalls ein Fischerort. Heute haben Resorts und Restaurant die Fischerboote zurückgedrängt, sodass nur noch ein kleines Dorf mitten im Herzen von Bai Rang übrig bleibt.

Ham Tien Strand

Ham Tien Strand (Mui Ne)
Ham Tien Strand (Mui Ne)

Am stärksten touristisch erschlossen ist wohl der Rang Strand am Ortsteil Ham Tien. Deshalb wird der Strand auch als Ham Tien Strand bezeichnet. Der lange Sandstrand erstreckt sich über 10 Kilometer entlang des Buchtes westlich von Mui Ne bis nach Phu Hai. An dieser Küste reihen sich ebenfalls sehr viele Bars, Hotels, Resorts, Restaurant und andere Geschäfte.

Hon Rom Strand

Hon Rom Strand (Mui Ne)
Hon Rom Strand

Der Strand Hon Rom liegt in der Bucht Richtung Nordosten von Mui Ne. Die Landschaft von Hon Rom ist rauer, hügeliger und felsiger als von Mui ne, aber nicht minder faszinierend. Der Strand liegt nicht nur abgeschieden vom Touristenzentrum, sondern bietet auch mit den hohen gelben und weißen Dünen im Hintergrund einen landschaftlichen Reiz. Von Mui Ne Landzunge sind es ca. 5 km zum Hon Rom Strand.

Co Thach Strand

Co Thanh Strand mit Moosbedeckte Felsen und bunten Steinen
Co Thanh Strand mit Moosbedeckte Felsen und bunten Steinen

Der Strand Co Thach ist berühmt für seine exotische Landschaft mit Moos bedeckten Felsen und in sieben Farben schillernden große und kleine Steinen, die vor tausenden von Jahren von Gehzeiten geformt wurden. Die beste Reisezeit für Co Tach ist in Februar bis März, wenn die Steine frisch mit Moos bedeckt werden. Von Mui Ne aus sind es ca. 66km Richtung Norden nach Co Thach. Viele Backpacker reisen von hier aus weiter nach Nha Trang.

Ganh Son Strand

Ganh Son Strand
Ganh Son Strand

Wenn man von Co Thach Strand  entlang der Küste  an einem Fischerdorf weiter Richtung Nordosten vorbei geht, kommt man nach ca. 5 km an den Strand Ganh Son an. Ganz anders als in Ganh Son ist die Landschaft hier geprägt von Wüstenpflanzen und roten Sandsteinen, die im Zusammenspiel mit dem gelben Sandstrand und türkisblauem Wasser ein malerisches Bild ergibt.

Ke Ga Strand

Ke Ga Strand in Phan Thiet
Ke Ga Strand in Phan Thiet

Die kleine Ortschaft Ke Ga liegt ca. 20 km von Stadtzentrum Phan Thiet entfernt und gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten von Phan Thiet. Auch wenn die Umgebung um Ke Ga mit immer mehr Hotelanlagen und Resorts bedeckt werden, bleibt dieser Ort naturbelassen. Der Leuchtturm verleiht dem Ort etwas Romantisches, aber auch etwas Einsamkeit.

Sanddünen und Wüste

Da Mui Ne nicht gerade mit vielen Sehenswürdigkeiten protzen kann, sind die Sanddünen von Mui Ne das attraktivste Naturschauspiel in der Umgebung geworden.

Es gibt viele Jeep-Touren, die eine Gruppenreise bei Sonnenaufgang und bei Sonnenuntergang anbieten. Ohne Zweifel findest du zu dieser Tageszeit eine spektakuläre Landschaft vor. Von der Temperatur her ist es um diese Zeit auch kühler und angenehmer als am Nachmittag. Da aber alle Menschen genau diese Gedanken haben, kann es auf der Düne ganz schnell voll werden.

Rote Sanddünen in Mui Ne bei Sonnenaufgang
Rote Sanddünen in Mui Ne bei Sonnenaufgang

Um dieser Masse aus dem Weg zu gehen, solltest du erst kurz nach Sonnenaufgang aufbrechen, etwa gegen 05:30 Uhr. Selbst zu dieser Zeit wirst du noch ein fantastisches Licht zum fotografieren haben. Touranbieter holen ihre Gäste in der Regel um 04:Uhr morgens ab. Eine kleine Zeitverschiebung um 1 Stunde macht ziemlich viel aus.

Außerdem solltest du selbst mit dem Motorrad hinfahren oder eine private Jeep Tour buchen. Die Preise von Mui Ne Happy Tour Vietnam beispielsweise ist human und die Guider sind nett und nicht aufdringlich. Den Tag kann man sich auf Wunsch ganz individuell gestalten lassen. 

Anfahrt

Um zu den Dünen zu gelangen, folgst du von der Landzunge Mui Ne aus den Highway TL706 in Richtung Nordosten. Wenn du dich ganz unten, im südlichen Teil der Langzunge befindet, sind es dann ca 3,3-4,3 km bis zu den Roten Sanddünen, die sich auf der linken Straßenseite befindet. Rechts befinden sich zahlreiche, unbedeutende Verkaufsstände, die du nicht verfehlen wirst.

Wenn du die Straße weitere 20 km Richtung Nordosten verfolgst, wirst du irgendwann auf die Kreuzung zu Highway TL706B stoßen. Hier liegt die Weiße Sanddüne mit Blick aufs Meer auf der rechten Seite, und auf der linken Seite befindet sich der Süßwassersee Bau Trang.

Rote Sanddüne

Rote Sanddüne nordöstlich von der Landzunge Mui Ne
Rote Sanddüne nordöstlich von der Landzunge Mui Ne

An der Düne angekommen kannst du dir ein Quad-Bike mieten, um die höchsten Düne zu erkunden. Ein sehr schönes und lustiges Erlebnis wartet hier auf dich. Oben angelangt, hast du die Möglichkeit auf dem Sand zu rutschen und die herrliche Naturlandschaft zu genießen .

Weiße Sanddüne

Ursprünglich war Bau Trang eine große Oase mitten in der Weißen Sanddüne. Als die Menschen irgendwann anfingen, einen Damm aus Sand mitten durch den See zu bauen, wurde Bau Trang in zwei kleine Seen geteilt. Über den Damm konnten die Menschen ihre Ware schneller über den See bringen und sind nicht auf Boote angewiesen.

Das Wort „bầu“ist ein Dialekt aus der Region Binh Thuan und bedeutet „See“. Seit der Teilung nennen die Leute im Volksmund den kleineren See „Bầu Ông“ (= Herrensee)und den größeren See „Bầu Bà“ (= Frauensee).

Offiziell heißt der Frauensee aber immer noch Bầu Trắng(= Weißer See)und der Herrensee Bầu Sen (Lotussee). Dies sorgt für eine Menge Verwirrung, denn die Lotusblüten werden nicht im Herrensee, sondern im Frauensee gepflanzt. Wenn es Lotuszeit ist, wird der See teilweise mit herrlichen Lotusblüten bedeckt.

Der See ist bereichert mit Plankton und vielen Süßwasserfischen. Sie ist eine wichtige Süßwasserquelle für die dort lebenden Menschen und zugleich ein Rückzugsort im Herzen der Natur. Hier kann man sich einen Boot von den Einheimischen ausleihen und den See erkunden.

Der Frauensee oder auch Bau Trang ist mit einer Fläche von ca. 70 ha größer als der Herrensee. An der breitesten Stelle misst sie eine Weite von 500m. Während der Regenzeit erreicht der See an seiner tiefsten Stelle maximal 19m, seine durchschnittliche Tiefe beträgt sonst nur 5m.

Wer den See im Gesamtbild bestaunen möchte, muss auf einen der weißen Sanddünen klettern. Oben angekommen wirst du mit einem traumhaften Ausblick auf die paradiesisch schöne Oase und ihre Umgebung belohnt.

Fischerdorf

Auf dem Fischerdorf kann man den Alltag der Lokals beobachten.

Bunte Fischerbooten im Fischerdorf von Mui Ne
Bunte Fischerbooten im Fischerdorf von Mui Ne

Das Fischerdorf liegt direkt am Mui Ne, bevor die Landzunge sich Richtung Meer erstreckt. Auf dem Dorf kannst du den Alltag der Lokals beobachten. Die bunt bemalten Fischerboote, die sich in Scharen im Meer versammelt haben, sehen schon sagenhaft aus. Vor allem die Nuss-Schalen, die wie riesengroße Teichblätter aussehen, sind ein richtiger Blickfang. Hier bietet sich jede Menge Fotomotive an.

Fischerboote und Nussschalen im Fischerdorf Mui Ne
Fischerboote und Nussschalen im Fischerdorf Mui Ne

Im Anschluss kannst du in einen der Restaurants einen Fisch bestellen, der frisch zubereitet wird. Schmeckt echt lecker und wunderbar saftig.

Märchenquelle Suoi Tien

Märchenquelle Suoi Tien Mui Ne
Märchenquelle in Mui Ne

Die Märchenquelle ist ein kleiner Flusslauf, der durch einen Teil der Dünen aus wunderschönen Sand- und Felsformationen fließt. Durch den roten Sand, die sich links und rechts befindet, ist der Fluss recht trüb geworden.

Man durchquert ein Naturphänomen aus blutroten Sanddünen, die sich hier und da goldgelb färbt bis hin silbern schillert. Im Fluss leben Süßwasserkrebse und Schlammfische. Auf den Bäumen kann man bunte Eisvögel und Türkisracken erkennen, die dem Ort etwas Paradiesisches verleiht.

Die Wanderung durch die Märchenquelle dauert ca. 45 Minuten. In knöcheltiefem Wasser durchquert man die schöne Naturlandschaft bis zu einem kleinen Bach, die das Ende der Märchenquelle markiert. Von hier aus kann man den Wanderpfad in seinen verschieden Farbenpracht sehen. 

Po Shanu Türme

Die Po Shanu Türme wurden im 9. Jahrundert in Phan Rang Phan Rang -Thap Cham gebaut und sind ein Relikt der Cham Kultur. Sie ist keine Nachbildung des Ankor Watt in Kleinausgabe. Zwar ist sie im Vergleich zum Ankor Watt lange nicht so gigantisch, denoch sind die Türme einen Besuch wert, wenn man schon mal in der Nähe ist.

Po Shanu Türme in Phan Rang-Thap Cham
Po Shanu Türme in Phan Rang-Thap Cham

Hier gibt es einen Strand, der nach dem Namen des Ortes benannt wurde. Der Strand ist fernab vom Massentourismus, ein ruhiger Ort zum Entspannen. Die Gegend hat auch eine nette Promenade, wo man in der Nacht entlang laufen kann. 

Surf-Spot in Mui Ne

In der Trockenzeit herrscht in Mui Ne viel Wind, ein idealer Ort zum Windsurfen und Segeln, aber für Surfen und für andere Wassersportarten, wenn man nicht auf eine perfekte Szene Wert legt. Die Wellen reichen auf jeden Fall für Cracks und Aufsteiger aus. In Youtube sieht man immer wieder Videos von Freestylern, die in perfekten Bedingungen Manöver in der Vietnamesischen Ostsee fahren.

Mui Ne konkurriert sogar mit Weltklasse-Surfspots Boracay auf den Philippinen, die als eines der schönsten Kitesurfing-Insel in Südostasien gilt. Hier hat immerhin 2011 eine Windsurf-World Meisterschaft stattgefunden.

Einst können wir dir versichern: Mui Ne ist kein Ort, der immer schönes Wetter und gemütliches Surfbedingungen bietet: Gezeitenunterschiede, Riffe und teilweise steinige Einstiege, manchmal sehr starker Wind und von Spot zu Spot geht es nur mit dem Motorrad. Wer sich aber darauf einlässt, wird mit ein großartiges Surferlebnis und Abenteuerfeeling belohnt.

Kein Wunder, dass es hier Surfschulen wie Sand am Meer gibt. Wenn du vorhast, eine Surfschule zu besuchen, solltest du im Internet gut recherchieren, denn es gibt leider nur wenige Schulen mit gut ausgebildeten Lehrer.

Das Angebot ist aber keinesfalls nur auf das Surfen und Kitesurfen beschränkt. Auch andere Aktivitäten wie Jet Ski, Segeln oder Kayak fahren werden angeboten.

Kitesurfen in Mui Ne
Kitesurfen in Mui Ne

Little Buddha Strand

Seitdem das nahegelegene Sea Links Resort einen Gehweg gebaut hat, die in die Bucht hineinragt, wurde Little Buddha zum neuen Surfspot. Das Wasser prallt hier gegen den Damm (Gehweg) und wird zu kleinen Wellen, die Surferherzen erfreuen. Von November bis Mai gibt es die besten Voraussetzungen zum Surfen.

Malibu Strand

Malibu ist ein langer Strand mit schönem Wellengang am Morgen. Hier gibt es genügend Platz zum Üben und Rumtoben. In der Zeit zwischen November und Mai können die Wellen eine ordentliche Höhe erreichen.

Surfen am Malibu Strand in Mui Ne
Beste Saison zum Surfen in Mui Ne

Suoi Nuoc Strand

In Suoi Nuoc herrscht ähnliche Bedingung wie in Hon Rom, aber es gibt hier weniger Touristen. Falls du keine eigene Boards besitzt, kannst du dir im nahegelegene Strandclubs Full Moon Villageoder Jibe´s Beach Club – Suoi Nuoclange und kurze Boards sowie andere Utensilien mieten.

Mui Ne Strand

Zwischen Mai und Oktober kann man am Mui Ne Strand surfen, weil es hier öfters Swell (Dünung) an der Küste gibt. Die Swell entsteht in der Regel durch örtliche Windverhältnisse. Nur selten kommt der Swell durch einen Sturm an die Küste. Falls dies mal passieren sollte, erreichen die Wellen eine Größe von bis zu 4 Metern.

Mui Ne Strand in Phan Thiet
Mui Ne Strand in Phan Thiet

Hon Rom (Malibu)

In Hon Rom herrscht ähnliche Verhältnisse wie am Mui Ne Strand, nur mit dem Unterschied, dass der Swell von der entgegengesetzte Richtung kommt. Der Swell am frühen Morgen bildet die beste Bedingung zum Surfen.

Unter Vietnam Sehenswürdigkeiten findest du noch viele andere interessante Orte in Vietnam.

Wetter und beste Reisezeit für Mui Ne

In Mui Ne herrscht das ganze Jahr über ein tropisches Savannen-Klima. Das bedeutet, dass es nur zwei ausgeprägte Jahreszeiten gibt: Die Regenzeit von Mai bis November und die Trockenzeit von Dezember bis April. 

Die Temperatur dagegen bleibt ganzjährig hoch mit Maximalwerten zwischen 29°C und 33°C und Minimalwerten zwischen 22°C bis 26°C. Das Wasser ist egal zu welcher Jahreszeit immer schön warm. Aufgrund des stetig heißen Wetters könnte man theoretisch den kleinen Fischerort zu jeder Zeit besuchen. 

Die trockensten Monate sind Februar und März. Am stärksten regnet es zwischen Juli und Oktober.

Mui Ne Wetter
Mui Ne Wetter

Am angenehmsten ist die Gegend um Phan Rang – Ninh Thuan, wo auch die zwei Po Shanu Türme der alten Cham Kultur liegen, weil es die trockenste Region in ganz Vietnam ist. Somit ist die extreme Hitze tagsüber in Kombination mit dem Wind gut erträglich. Nachts kühlt die Temperatur auf 20°C Grad runter, sodass man einen dünnen Pulli oder eine dünne Windjacke auf jeden Fall dabei haben sollte.

Beste Reisezeit für Badeurlaub

Wer die anhaltende Hitze nicht ertragen kann und etwas Regen für die Abkühlung braucht, sollte Mui Ne zwischen April und August besuchen. Die Regenschauer kommen oft sehr plötzlich, hält dafür aber nur kurz an. Wenn der Himmel seine Schleuse wieder schließt, ist es wunderbar kühl und angenehm.

Windsaison für Wassersportarten

Der ideale Zeitpunkt für die meisten Wassersportarten liegt zwischen Mitte November und Mitte April. Der Nordost-Wind weht um diese Zeit sehr konstant zwischen 15 bis 40 Knoten. Nur an vereinzelten Tagen kommt der Wind unter 15 Knoten. Die windigsten Tage gibt es in Dezember und in Januar. Wer eine gute Windprognose sucht, sollte auf Windguru.cz oder windy.tv nachschauen.

Beste Saison zum Surfen in Mui Ne
Surfen in Mui Ne

Grundsätzlich ist die Wassertemperatur sehr warm, sodass meistens in Shorts gesurft werden kann. Dennoch sollten ein Neopren-Top oder ein dünnes Shirt im Koffer nicht fehlen, da es an kühleren Tagen gegen Abend durchaus kälter werden kann. 

Die Wellen kommen in der Regel immer Hand in Hand mit starkem Wind an der Küste an. Wenn der Nordost-Wind mit über 25 Knoten bläst und ein kleiner Taifun am Südchinesischem Meer unterwegs ist, können die Wellen bis zu 4m hoch werden.

Sobald der Wind nachlässt, flachen die Wellen wieder ab und erreichen eine moderate Höhe von 1,5m – 2m. Wenn das Wasser gleichzeitig noch in Bewegung ist, sind perfekte Bedingungen zum Wellenreiten geschaffen. 

Anreise nach Mui Ne

Mui Ne ist leider weder an das vietnamesische Eisenbahnnetz angeschlossen, noch besitzt es einen eigenen Flughafen. Du kannst dich entweder direkt von einem Taxi von Ho Chi Minh Stadt nach Mui Ne bringen lassen (ca. 200 km) oder du kannst mit dem Zug oder dem Bus von Ho Chi Minh Stadt aus nach Mui Ne fahren.

Die beiden nächstgelegenen Orte mit Bahnhöfen sind in Binh Thuan und Phan Thiet. Der Bahnhof von Binh Thuan liegt direkt auf der Hauptlinie des Wiedervereinigungsexpress, wo pro Tag mehrere Züge durchfahren. Am bequemsten ist es mit dem Zug von Ho Chi Minh Stadt nach Phan Thiet zu fahren. Knapp 4 Stunden dauert die Fahrt.

Eine normale Soft Seat kostet ca. 120.000 VND (~ 4,60 Euro) und der Preis für eine Reise im Premium Soft Seat mit USB Anschluss und kostenlosem WLAN liegt bei 140.000 VND (~ 5,40 Euro)

Von der Bushaltestelle Mui Ne kannst du dich von einem Taxi zum gewünschten Zielort bringen lassen.

Anfahrt nach Mui Ne
Anfahrt nach Mui Ne

Von Phan Thiet Bahnhof nach Mui Ne

Täglich fahren mehrere Züge von Ho Chi Minh Stadt nach Phan Thiet. In Google Maps und vielen Stadtplänen werden zwei Bahnhöfe für Phan Thiet eingezeichnet: Einen im Stadtzentrum von Phan Thiet, und einen in nordwestlicher Richtung, ca. 3 km von der Innenstadt entfernt.

Der Bahnhof außerhalb der Stadt ist der neue Bahnhof, wo alle Züge anhalten. Im alten Bahnhof verkehren nur noch Busse.

Der Bus 9 fährt direkt vom neuen Bahnhof ab, hält aber nicht an allen Stationen in Mui Ne an.  Die Linie 1 fährt vom alten Bahnhof und hält an allen Haltestelle von Mui Ne.

Wenn du vom neuem Bahnhof zum alten Bahnhof fahren möchtest, kannst du dir einen Taxi oder einen Xe Om (Moped_Taxi) holen.

Die Fahrzeit von Phan Thiet nach Mui Ne dauert ca. 30 Minuten. Das Ticket kostet um die 13.000 VND (~ 0,50 Euro). 

Von Binh Thuan Bahnhof nach Mui Ne

Eine andere Möglichkeit nach Mui Ne zu gelangen ist die Anreise über Binh Thuan, eine Strecke zwischen Ho Chi Minh Stadt und Nha Trang. Die Haltestelle in Binh Thuan ist Muong Mang. 

Wir raten dir aber davon ab, diese Verbindung zu nutzen, wenn du vorhast, mit dem Bus weiterzureisen. Am Bahnhof von Binh Thuan verkehren keine Busse nach Mui Ne. Du müsstest zunächst mit dem Taxi von Binh Thuan Bahnhof nach Phan Thiet Bahnhof fahren und von dort aus weiter mit dem Bus. 

Wem dieser Weg zu umständlich ist, kann sich von einem Taxi direkt zum Zielort in Mui Ne bringen lassen. Die Fahrt dauert ca. 45 Minuten, wofür du ca. 250.000 VND ( ~ 9,60 Euro) zahlen solltest, nicht mehr. Die Taxifahrer verlangen meist das Doppelte davon, bleib aber hart und verhandle. Nimm dir einen anderen Taxi oder lauf ein Stückchen vor und meisten fahren die Taxen dir schon hinterher.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Teilen
Twittern
WhatsApp
Pin